© 2019 Stadtbaumeister Ing. Mag. Voglreiter GmbH

 Bananenrepublik

 

Die Idee des Projektes "Bananenrepublik" entstand aus den Gesprächen zu einem Kunstprojekt mit dem Künstler Manfred Kiwek. Zuerst wurde die Bananenrepublik-Fahne entworfen, die aufgrund des großen Interesses der Öffentlichkeit in die Produktion ging. Der Fahne folgten die Bananenrepublik-Sticker sowie Regenschirme. Die wahre Aufregung in Bezug auf die Fahne ergab sich aus der misslungenen Bundespräsidentenwahl im Jahre 2016. Dennoch war die Fahne vor dieser Episode schon vorhanden und werden in unserer Republik laufend neue Vorfälle produziert, die zur Bananenrepublik hervorragend passen (Ibiza-Video, Verurteilung der Republik im Fall Voglreiter, Besetzung von Personalchef-Posten durch selbst verurteilte Beamte – 1 Jahr bedingte Haft; Abbruch-Bescheide, die nie exekutiert werden etc.)

Vorerst wurde Stadtbaumeister Voglreiter von der Staatsanwaltschaft aufgrund der möglichen Herabwürdigung von Staatssymbolen verfolgt und musste die Fahne vom Firmengebäude entfernt werden. Anschließend gab es noch ein Verfahren wegen angeblicher Verletzung des Wappengesetzes durch die BH Salzburg Umgebung. Abschließend wurden alle Verfahren eingestellt und erwarb die Österreichische Nationalbibliothek in Wien die Lizenz der Bananenrepublikfahne zur Ausstellung um die Meinungsfreiheit in der Republik Österreich zu dokumentieren. Alleine diese Tatsache regt zum Nachdenken an!

Unsere Bananerepublik-Produkte:

Fahne 1,5x4,0m              € 60,00

Sticker 10x10cm              €  2,50

Regenschirm mit LED-Licht   € 45,00

A3 Poster zum Einrahmen   € 18,00

Preise inkl. MwSt. zzgl. Lieferkosten

Hier können Sie Ihre Bestellung aufgeben

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Wir garantieren Ihnen, dass wir mit Ihren Daten sorgfältig umgehen und diese nicht an Dritte zu Werbezwecken weitergeben. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Dreharbeiten mit Andrea Händler Wien